20 Jahre Oberkasseler Kulturtage

Die Oberkasseler Kulturtage wurden im Jahre 1995 von einer kleinen Gruppe Oberkasseler Bürger ins Leben gerufen. Seitdem finden alle 2 Jahre in den ungeraden Jahren die Kulturtage statt. Zur ersten Moderationsteam 1995 gehörten neben Klaus Großjohann und Franz-Erich Schmitz, die bis heute mitwirken, damals noch Gerhard Glimm, Joachim Neuschäfer und Dorothee Rebscher. Im Laufe der Jahre hat sich die Zusammensetzung des Teams mehrfach geändert. Die derzeitige Zusammensetzung finden Sie in der Menüleiste unter dem Punkt Moderatorenteam.

Auch das Programm hat sich zum Teil gewandelt. Doch gleich geblieben ist die Grundkonzeption: Alle Veranstaltungen der Kulturtage sollen nach dem Prinzip des „barrierefreien Zugangs“ ohne Eintrittsgeld besucht werden können. Für die mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler wird am Schluss der jeweiligen Veranstaltung gesammelt („Hutspende“). Für unsere Öffentlichkeitsarbeit (Programmhefte, Plakate etc.) haben wir stets eine großzügige Förderung aus der Oberkasseler Bürgerschaft erhalten. Im Jahre 2015 hat uns die Stadt Bonn einen Zuschuss bewilligt. Viele Oberkasseler Geschäftsleute haben von Anfang an ihre Schaufenster für kleine Ausstellungen bereitgestellt (siehe Menüpunkt „Kunstmeile“.) Für Veranstaltungen haben uns die Kirchengemeinden und die Schulen sowie auch einige Privatleute kostenlos ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Das Programm der diesjährigen Oberkasseler Kulturtage finden Sie auf den folgenden Seiten.

Änderungen und Aktualisierungen werden wir so rasch wie möglich auf dieser Internetseite bekannt machen.